Poesie

Der Frühling

Er zeigt mir die Sonne, wenn über mir noch die Dunkelheit schwebt.
Reißt die Wolken auf, wenn sich über mich der Schatten legt.

Er vertreibt die Kälte nach einer endlos kühlen Nacht.
Öffnet mit Wärme mein Herz, wenn es sonst niemand schafft.

Er offenbart mir Schönheit, wo ich sie niemals vermutete.
Füllt die Welt mit Magie, sodass sie mein Herz überflutete.

Mit ihm ist mein Leben ein Tanz durch das Glück,
er schenkt mir unendliche Freude und verlangt nie etwas zurück.

Bin ich ertrunken in Gedanken voll Trauer und Traurigkeit,
wischt er meinen Tränen ab und erzählt mir Worte voll Freundlichkeit.

Fühle ich mich erschöpft und matt,
öffnet er eine Truhe und zaubert die verworrenen Enden wieder glatt.

Ohne ihn wäre Hoffnung nicht denkbar,
seine Anwesenheit macht plötzlich alles wunderbar.

Mein Frühling heißt Andreas.
Und wie heißt deiner?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s