Der Alltag einer Buchhändlerin

Buchhändler – der schönste Beruf der Welt!

Nachdem ich ja in den vorhergehenden Beiträgen ein wenig die „Schattenseiten“ der Buchbranche (und eigentlich jedem Einzelhandel) gezeigt habe, möchte ich mit diesem Post klarstellen, wie sehr ich meinen Beruf liebe und dass ich mir keinen schöneren vorstellen kann!

Im Grunde ist man als Buchhändler nicht nur Experte in Sachen Literatur für Jeden; nein, man ist viele verschieden Berufe in einem.

Da wäre z.B. der Psychologe. Kunden, die nicht wissen, was sie ihren Liebsten schenken sollen, und von jeden nur wissen, dass diese „gern lesen“, sind oft sehr verzweifelt, wenn sie zu uns kommen. Hier freut es mich jedes Mal, wenn ich etwas Passendes für die Wünsche des Kunden gefunden habe und ihn damit glücklich machen kann. Das Lächeln, das ich dann bekomme, wärmt immer mein Herz.

Damit es soweit kommen kann und man einen guten Einblick in die aktuelle Bücherlandschaft hat, ist es ein Muss, sehr viel zu lesen. Was ich als totales Privileg empfinde, ich muss für meinen Beruf lesen! Das ist wie Weihnachten und Geburtstag in einem.

Ein anderer Beruf, den Buchhändler einschließt, ist der Fremdenführer. Nur, wer selber reist und außerdem weiß, welcher Reiseführer für welchen Reisetyp geeignet ist, kann hier punkten. Oft hilft es (meiner Erfahrung nach), bei eigenen Reisen verschieden Reiseführer mitzunehmen und zu sehen, mit welchem man am besten zurecht kam. Kunden nehmen gern meine persönlichen Empfehlungen hier an, denn das Wichtigste ist, dass man vor Ort keinen Stress mit suchen hat.

Überhaupt tut man sich in dieser Abteilung leichter, wenn man ein gutes Allgemeinwissen hat und die Regionen und Hauptstädte der Länder weiß. Eine professionelle Beratung setzt bei mir voraus, dass ich als Verkäufer weiß, welches Gebiet der Kunde sucht und ihn dabei unterstütze. Er soll am Ende das Gefühl haben, bestens auf seine Reise vorbereitet  zu sein.

Im Allgemeinen liebe ich den Kundenkontakt am allermeisten an meinem Beruf. So viele wunderschöne Begegnungen hatte ich hier schon, die ich alle nicht mehr missen möchte und die mein Leben bereichert haben. Ein weiterer, vielleicht nicht gleich so offensichtlicher Punkt, den ich grandios finde: Als Buchhändler ist man auch ein bisschen ein Bodybuilder. Bücher sind schwer und Kisten voll davon von A nach B zu transportieren schafft mit der Zeit jede Menge Muskeln in den Armen und eine gute Kondition. Auch stehen wir gute 8 Stunden jeden Tag, ohne nur einmal zu sitzen. Was sich vielleicht zuerst anstregend anhört, ist eine Wohltat, denn der Mensch ist nicht fürs Sitzen geschaffen.

Ich kenne Kollegen, die über Schmerzen in den Beinen klagen, aber das kenne ich nicht. Im Gegenteil, wenn ich in der Berufsschule oder im Urlaub nicht genug unterwegs bin, merke ich, wie mir die Bewegung fehlt! Ein Bürojob, bei dem man den ganzen Tag an seinem Schreibtisch sitzt und in den PC starrt, das wäre die Hölle für mich, das würde ich nicht lange aushalten.

Noch ein Punkt, der möglicherweise vor allem bei Buchhandlungen in ländlichen Räumen vorkommt, ist, dass man sich in eine Mutter verwandelt. Egal, ob kleine Kinder oder Hunde: Wenn sie im Laden sind, ist alles andere kurzzeitig vergessen. Zu wissen, wie man mit ihnen umgeht und in kein Fettnäpfchen tritt, ist etwas, das man sehr schnell lernt in der Buchhandlung. Kinder sind genauso Kunden wie die Erwachsenen und haben ein Recht darauf, genauso respektvoll behandelt zu werden; dies sollte eigentlich selbstverständlich sein. Bei Hunden gehen die Meinungen etwas auseinander, aber ich finde, dass es mir noch kein Besitzer übel genommen habe, wenn ich dem Hund kurz durch hinunterbeugen und anlächeln „Hallo“ gesagt habe.

Den ganzen Tag von Büchern, ihrem Geruch und ihrem schönen Äußeren umgeben zu sein, und dabei auch noch Geld zu verdienen, ist eine Berufung, kein Beruf. Die meisten Buchhändler, die ich kenne, sehen das genauso, insgesamt sind wir also eine glückliche, kleine Branche 🙂

2 Kommentare zu „Buchhändler – der schönste Beruf der Welt!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s