Poesie

Flammen zu Staub

Manchmal kommt im Leben
nichts so, wie man denkt.

Noch in der einen Sekunde brenne ich lichterloh für dich
und in der nächsten ist da nur noch Staub und Asche.

Man sagt, dass man für die Dinge, die einem am Herzen liegen, kämpfen soll.
Doch gegen Windmühlen kämpfe ich nicht.
Du gabst mir das Gefühl, etwas Besonderes zu sein, eine Prorität für dich zu sein,
und doch war alles nur gelogen.

Denn am Ende habe ich gesehen, dass du nur dich selbst brauchst,
du bist wie ein unerreichbarer Stern, den man nur von Weitem bewundern kann,
unnahbar und doch wunderschön, aber niemals wirst du zu irgendjemandem gehören.

Du kannst nichts dafür, dass deine Gefühle nicht so tief sind, wie du dachtest,
jedoch beschuldige ich dich dafür, mir vorgespielt zu haben, du würdest meine Nähe genauso genießen wie ich deine.

Wer denkst du eigentlich, der du bist, dass du mir die Schuld für alles geben darfst?
Du hast mich doch von Anfang an aus deinem Leben ausgeschlossen und immer von mir erwartet, dass ich so bin wie es dir am besten passt.
Ich hätte alles getan, um eine Basis für uns zu schaffen und du wirfst gleich bei der ersten Gelegenheit, bei dem ersten Problem, das Handtuch,
ohne Kompromissbereitschaft, ohne Mitgefühl, ohne die Wärme, die ich immer dachte in dir zu sehen.

Stets war ich bemüht, dich so zu behandeln, wie du es verdienst,
bevor du mich zurück in den Dreck geschubst hast und mich auch noch auslachst, ich solle mich doch nicht so anstellen.
Und du hast Recht, ich hätte von Beginn an mehr darauf pochen sollen, dass du mich mit dem Respekt behandeln hättest sollen, den ich verdiene,
dass du meine Meinung und meine Ideen in deine Planung miteinbeziehst oder einfach nur berücksichtigst.

Und ja, ich habe mich verändert, das hast du gut gesehen.
Ich habe einfach erkannt, dass ich es verdiene, dass mich jemand um meiner selbst willen liebt.
Und das wirst du niemals können.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s