einlesehorn Lesechallenge 2017 · Lesechallenges 2017 · Rezensionen

Rezension zu: „Ich hab keine Macken! Das sind Special Effects“ von Kai Twilfer

Heute, meine lieben Leser, entführe ich euch mal in eine ganz andere Richtung: Ich stelle euch ein Sachbuch vor. Genauer gesagt, aus dem Bereich Humor, in dem Kai Twilfer schon länger mit seinen „Schantall“-Büchern vertreten ist. Hier kommt ein Buch aus einer ganz anderen Richtung, schaut doch mal!

 

Zum Inhalt:

Jedem Tierchen sein Pläsierchen! Extrem spaßig geht Bestsellerautor Kai Twilfer unseren typischen Ticks und Marotten auf den Grund. Im Alltag und auf Reisen sucht er Antworten auf die Fragen, warum wir Raucher vor der Kneipe aus- und Promis im Dschungel einsperren. Er will wissen, warum Frauen immer zu zweit aufs Klo gehen, Männer Hochdruckreiniger anhimmeln und ganze Familien von Autobahnbrücken winken. Ein schonungsloser Angriff auf die Lachmuskeln. Und ein Buch, indem sich jeder wiederfindet. Denn kleine Macken haben wir schließlich alle. Erst recht der Autor …

 

Wie mir das Buch gefallen hat:

Gleich zu Beginn: Der Autor verspricht im Vorwort nicht zu viel, wenn er sagt, dass sich jeder Leser darin wiederfinden wird. Und was soll ich sagen: Ja, ich habe mich sogar öfter gefunden. Es ist manchmal einfach interessant, wenn man sich selbst so von außen betrachtet und Dinge sieht, die man für ganz normal hält, in Wirklichkeit aber eigentlich ziemlich abgedreht sind.

In dem Buch wird in verschiedenen Kapiteln die ganze Bandbreite an Macken aufgezählt, der die Menschheit so verfallen sind; ob Restaurantbesuche, Supermarkt oder Beziehungen, nichts ist sicher. Lustig ist dabei besonders, dass jedes Thema in eine Geschichte des Autors eingebaut ist, durch die er zeigt, dass es ihm genauso geht. Oder, dass die Menschen in seiner Umgebung wohl alle den Verstand verloren haben. Diese Geschichten sind oft herrlich skurril, wenn auch (beabsichtig) manchmal etwas überzogen, aber immer so geschrieben, dass man herzlich lachen muss.

Irrwitzige Macken sind genauso vertreten wie die ganz harmlosen alltäglichen und es fließt alles schnell ineinander über, sodass man in dem Buch gut vorankommt und es gemütlich in einem Satz durchlesen kann. Mal etwas anderes als ein lustiger Roman und doch schön in Erzählform erzählt.

 

Mein Fazit:

Wer gerne lustige Bücher liest und mal nicht zu einem Roman greifen möchte, der ist hier genau richtig. Witzige Anekdoten, skurile Geschichten und irrwitzige Menschen, der Autor versammelt sie alle, um uns den Spiegel vorzuhalten und zu zeigen, dass Macken ganz normal sind und dass jeder sie hat. Themen und Wiederfindungsmöglichkeiten gibt es genug, niemand ist wirklich sicher 🙂

 

4 von 5 Theos

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s